42Gefällt mir
  1. #3561
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Hephalum
    Mitglied seit
    01.03.2005
    Beiträge
    2.254
    Zitat Zitat von Ganonstadt Beitrag anzeigen
    Über den Imperator und Boba Fett wusste man auch nix.
    Der große Unterschied beim Imperator ist, daß es damals um die Filme herum nicht viel gegeben hat. Anschließend machte man Episode I bis III und wir haben ziemlich viel über seinen Werdegang erfahren.
    In der nächsten Fortsetzung aber plötzlich aus dem nichts einen noch viel bedrohlicheren und mächtigeren Gegner aus dem Hut zu zaubern, ist etwas ganz anderes und wirkt reichlich unplausibel. Und man kann ja nicht argumentieren, Snoke habe sich versteckt und niemand hätte uns etwas über ihn erzählen können, Han Solo z.B. hat sehr deutlich gemacht, daß er zumindest etwas über ihn weiß. Aber aus irgendeinem Grund waren solche Informationen nicht interessant genug, um anstelle manch einer Belanglosigkeit, schwachsinnigen Idee oder Peinlichkeit Erwähnung zu finden...

    Boba Fett hingegen ist ja nun wahrlich niemand, bei dem es unplausibel wäre, daß man nicht viel über ihn weiß.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #3562
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    4.926
    Zitat Zitat von Hephalum Beitrag anzeigen
    [...] Und man kann ja nicht argumentieren, Snoke habe sich versteckt und niemand hätte uns etwas über ihn erzählen können, Han Solo z.B. hat sehr deutlich gemacht, daß er zumindest etwas über ihn weiß. [...]
    Doch, genau das ist die kanonische Erklärung. Snoke war schon immer da, aber halt in den unerforschten Regionen der Galaxie. Der Imperator hat auch schon (erfolglos) versucht, ihn zu finden, bevor er starb. Das erfährt man in einem oder mehreren offiziellen Büchern, von denen ich jetzt aber auch nur am Rande gehört habe.

  3. #3563
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.697
    Ohne das mit den Büchern gewusst zu haben, aber so in der Art habe ich mir das vorgestellt (dass Snoke einfach noch nicht da war).
    Ich meine - klar, er ist plötzlich da und ist mächtig. Aber damit habe ich nach der Ankündigung bei Episode 7 auch gerechnet.
    Wir gesagt - ich bin felsenfest davon überzeugt, dass man noch in nem Spinoff von Snoke hören wird. Das würde Sinn machen, da es zur aktuellen "hey wir bringen zu allem Spinoffs raus"-Politik passen würde und zum anderen sind dann alle endlich ruhig, die ja so dolle erfahren wollen wer Snoke ist, woher er kommt, warum er so mächtig ist, warum er so aussieht wie er aussieht und was er für'n Tee trinkt.

  4. #3564
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.697
    Black Panther:
    Story für einen Marvel-/ Superhelden-Film langweilig, Schauspieler grenzwertig, hasse aber Martin Freeman auch, Setting (Afrika) ist das beste und schönste am Film. Soundtrack eher schlecht, bis auf eine kurze Melodie ganz am Ende nix nennenswertes, Effekte auch nicht toll.
    Ein paar nette Szenen in denen ein bisschen Spannung aufkam, aber viel zu wenig, Dialoge fast alle langweilig, Humor komlett kacke und fast nicht vorhanden.
    5/10
    blackxdragon hat "Gefällt mir" geklickt.

  5. #3565
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Hephalum
    Mitglied seit
    01.03.2005
    Beiträge
    2.254
    Zitat Zitat von gamechris Beitrag anzeigen
    Doch, genau das ist die kanonische Erklärung. Snoke war schon immer da, aber halt in den unerforschten Regionen der Galaxie. Der Imperator hat auch schon (erfolglos) versucht, ihn zu finden, bevor er starb. Das erfährt man in einem oder mehreren offiziellen Büchern, von denen ich jetzt aber auch nur am Rande gehört habe.
    War bestätigt, daß Snoke es Snoke war, der nach dem Imperator "gerufen" hat? Mir war, als wäre das bislang nur eine naheliegende Vermutung.

    Abgesehen davon, daß das trotzdem wie ein ziemlich primitiver und simpler Taschenspielertrick wirkt (beim nächsten Film taucht dann plötzlich aus einer anderen Region jemand noch Mächtigeres auf?): Das mag seine Abwesenheit während der ursprünglichen Trilogie erklären, erscheint mir aber ziemlich dünn und konstruiert für die Jahrzehnte dazwischen. Aus den Büchern meine ich mich an folgende grobe Reihenfolge von Ereignissen erinnern zu können:
    Spoiler:
    Die Aftermathtrilogie schließt direkt an Episode VI an und endet damit, daß die überlebende "Elite" des imperiums in die unerforschten Regionen flieht. Dort treffen sie auf Snoke, wozu man zumindest in keinem mir bekannten Buch viel erfährt, außer daß sie ohne ihn aufgeschmissen gewesen wären und er quasi die komplette Arbeit des Aufbaus der neuen Ordnung übernommen hat. Zu Beginn von Leias Schwangerschaft (Leia - Princess of Alderaan hieß das Buch, glaube ich) tritt die Erste Ordnung dann gewissermaßen aus dem Schatten und der Widerstand formiert sich. Z.B. im Buch zu Captain Phasma erfährt man, daß zu Spionageaktionen durchaus auch Flaggschiffe der ersten Ordnung infiltriert werden und trotzdem soll in den Jahrzehnten dazwischen niemand irgendetwas über Snoke in Erfahrung gebracht haben?

  6. #3566
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.697
    War gerade in Avengers - Infinity War.
    ÜBERRAGEND!!!!! Kenn nur wenige Marvel Filme der dazugehörigen Reihe, werde also nicht alle Parallelen/ Vorgeschichtchen verstanden haben.
    Aber die Hauptstory versteht man easy.

    - Story 10/10 (starke Wendungen und Überraschungen)

    - Mucke 10/10 (zwar keine Melodien a la Star Wars, aber immer passend zum Geschehen)

    - Effekte 12/10 (das Beste, was ich bisher gesehen hab)

    - Stars, Schauspieler, Helden 13/10 (einfach überragend wer da wie auftaucht und wie er zur Story beiträgt) ..... (Bis auf Black Panther und seine Sippschaft, die gefallen mir nach wie vor nicht)... Dr. Strange (Sabber!!!)

    - Humor 12/10 (genau mein Ding, die Witze sitzen, zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Einzig Spidey ist etwas übertrieben)


    Endlich mal ein Film, der seinem im Vorfeld aufgebauten Hype mehr als gerecht wird!

    10/10

    Schön, dass ich in letzter Zeit zwei Filme mit Ready Player One und Avengers sehen durfte, die mich so überzeugen konnten. Deadpool 2, Solo und A beautiful day kommen noch.
    Bin gespannt.

  7. #3567
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von blackxdragon
    Mitglied seit
    11.09.2008
    Ort
    Gotham City
    Beiträge
    869
    Marvel Studios
    Avengers 3
    Infinity War


    Endlich ist es soweit. Nach 10 Jahren der Grosse Knaller-Film, aus dem Haus mit der Maus.

    In einem YouTube Video spricht Kevin Feige (Produzent bei Marvel) darüber, das sie von Anfang an einen Plan hatten. Nämlich den Infinity War.
    Aber das glaube ich nicht. Ich denke das sie erst daran gedacht haben als Avengers in Produktion ging. Da der Tesserakt in den Comics kein Infinity Stone war. Sondern ein Relikt, das die Menschen selbst erschaffen hatten (Avengers & Guardians of the Galaxy: Die Thanos Krise). Und im ersten Thor Film konnte man für 2 Sekunden den Infinity Gauntlet im Hintergrund begutachten. Sozusagen als Gimmik.
    Was ja dann auch von Hela in T3:R revidiert wurde. Netter Schachzug.
    Trotzdem würde es ja bedeuten das es den Handschuh schonmal als ganzes gegeben haben muss. Selbst wenn es eine Fälschung ist. Wie kam der erbauer auf diese Idee?

    Ich selbst habe mir vorher keinen Trailer angesehen, nix gelesen und und und.
    Es war schwer bei Ready Player One im Kino zu sitzen und sich die Ohren bei Deadpool 2, Venom und A3:IW zuhalten zu müssen.
    Aber ich habe es Spoilerfrei überstanden.
    Auch das ich am Erscheinungstag in der Ersten Vorstellung war, war die richtige Entscheidung.
    Denn ich kenne bisher keinen Film in dem man so hart gespoilert werden kann wie in diesem. Gerade auch als Fan.

    Nun zum Film.
    Sofort in der Eröffungsszene wird gezeigt das Thanos sogar ohne seinen Handschuh und den Steinen ein ernstzunehmender Gegner ist. Der Film setzt sofort am Ende von Thor 3: Ragnarök an, und mit dem Start des A3:IW weicht auch die Lächerlichkeit die T3:R an den Tag gelegt hat. Und schon macht es die Runde:
    Thanos kommt!
    Wer?! Thanos, der letzte Titan. Ein grosser animierter Lilaner Kerl gespielt von Josh Brolin.
    Schnell wird noch einmal bekannt gemacht worum es geht und was er möchte.
    Alle Infinty Steine.
    Und er tut alles um sie zu bekommen.
    Um diese zu bekommen muss er nicht nur gegen die Avengers antreten sondern gegen eine kleine Armee an Helden.
    Natürlich ist im Comic -* Infinity War: Die Ewige Fehde, die Dimension an Chrakteren viel Grösser als im Film.
    Dennoch Servieren die Regiesseure Antony und Jospeh Russo alles was das Marvel Cinematic Universe bisher auf der Speisekarte hatte
    (mit kleinen Ausnahmen).
    Das die Story leicht vom Comic abweicht, bzw. die Motivation, die Thanos hat, eine andere ist tut vor allem dem MCU-Kino Fan gut.
    Da so wie im Comic wohl nicht jeder damit zufrieden gewesen wäre. Denn eigentlich ist die Story rund um den IW eine Liebesgeschichte.
    Auch die Dimensionen, gar die Grösse und ausmasse der Macht der 6 Steine wirken wie unter dem Teppich gekehrt.

    Thanos ist streng genommen auch kein Bösewicht, und das wurde auch gut rübergebracht. Thanos glaubt an etwas und daran hält er bis zum Schluss fest.
    Und genau deshalb ist er nicht wie die bisherigen 08/15 Gegner des MCU (Loki und Killmonger mal ausgenommen).
    Thanos ist ein Gegner mit Gefühlen. Und die zeigt er auch.

    Der Film wird auch oftmals als Animationsfilm bezeichnet. Natürlich!
    Bendedict Cumberbatch kann nun mal nicht Zaubern. Tom Holland kann auch nicht an Wände hochkraxeln und Josh Brolin ist nun mal ein Mensch und kein 3 Meter Titan.
    Da muss halt der Computer ran.
    Das einzige was ich den Film vorwerfen kann ist dass ich ihn zu kurz finde. Die 2 1/2Std. Vergehen wie im Fluge.
    Es macht einfach nur Spass zu sehen wie die Figuren miteinander interagieren und sich ständig Profilieren. Ob nun Dr. Strange mit Iron Man, Starlord mit Thor oder auch Loki mit Thanos. Jeder möchte zeigen wer die grössten Balls auf Steel im Unisversum hat.

    Fazit:
    Infinity War ist nicht der beste Film aller Zeiten. Aber ganz klar die Beste Comicverfilmung.
    Und rückblickend auf das Ende. Kann ich nur sagen das ich kein Problem damit hätte, wenn es der letzte Film des MCU gewesen wäre. Da das Ende für mich, mehr als befriedigend ist.

    10/10
    Geändert von blackxdragon (02.05.2018 um 11:00 Uhr)

  8. #3568
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    1.851
    Avengos 3:

    Toller Film, geilster Streifen aller Zeiten, SCHEIß auf Casablanka, Zurück und die Zukunft und Psycho, alles Kacke im vergleich zu diesem Meisterwerk (bis nächste Woche, wenn ich den nächsten Blockbuster gucke : - ) XD)

    MILARRRDEN/10


    _____

    Ok, jetzt mal ernsthaft (was soll immer dieses ge10/10ne? Als ob s ein Stück Kommerzieller Disney Einheitsbrei gleich das großartigste auf der Welt sei seit mal ein bisschen realistischer Jungs, wenn euch der Film gefällt ist ja gut, aber ne 9 oder ne 8 sind ja auch gute wertungen, sorry, ich kann das sonst echt nicht ernst nehmen)
    Also ja, kann man gucken, ABER:

    Ich muss ja sagen: im vergleich zu den anderen beiden Avengers Filme fehlt ja schon etwas der bombast, ich fand das Finale ja schon etwas underwelming, ich mein in Teil 1 haben im Team Riesige Aliens verkloppt, in Teil 2 kämpften die auf ner verdammten fliegenden Stadt welche sich gleichzeitig auflöst, und hier?
    Spoiler:
    ein paar normal große Aliens irgendwo in Afrika, naaaaaaaajaaaaa, da hatten die schon mal was größeres "aber Semmel, DIE HÄLFTE DES CASTS IST GESTORBEN, ARRG", jaja, aber komm, zu 99,9999999999% werden die in Teil 4 eh wieder wiederbelebt, ich mein Spider-Man starb auch, und wir wissen dass er mit dem Sony Vertrag eh noch einige male in deren Filmen auftauchen wird! Mit dem im Hinterkopf kann ich es einfach nicht als ein "schockierendes Finale" ansehen wie es andere tun
    , ich mein gut, der Film soll ja mit Teil 4 zusammen ein großes Ding werden und das war jetzt so gesehen nur der Mittelteil, also da sollte Teil 4 aber dann schon etwas mehr Gas geben. Außerdem hatte der FIlm verdammt wenig Hulk, ich mein come on! ALle lieben den Hulk, und jetzt legt ihr ihn so zur Seite? Vor allem ist der grund absolut banal
    Spoiler:
    Er hat "keine Lust mehr?" Was ist denn das für ein quatsch? wenn er mit Banner uneinig ist sollte er dann nicht wie in Thor 3 ihn einfach nicht mehr rauslassen? es ist einfach nicht nachvollziehbar...
    , außerdem das ende: Sorry, aber die Entscheidung von Dr.Strange war einfach nur beschissen!
    Spoiler:
    Er gibt den Stein her um Iron Man, welchen er wohlgemerkt nicht einmal leiden kann zu retten, und damit bewusst DAS HALBE UNIVERSUM VERNICHTET! Was zum Geier hat man sich bitteschön dabei gedacht? bei allem Respekt, das ist super behindert! Mal abgesehen davon dass als er sagte "Wenn es um den Stein geht schütze ich eher den als dich" es ja eh schon super vorhersehbar war was dann am ende des Films passiert wenn man auch nur mehr als einen Film in seinem Leben gesehen hat, meine Fresse, DAS ist ein neues tief lieber Writer


    Aber mal abseits davon hatte ich echt Spaß mit dem Film, er hat sehr viel von den Guardians, was mich als Fan der Filme wirklich gefreut hat, und auch wenn das Finale im vergleich etwas schwächelt, so tut es das nur im vergleich zu den anderen Filmen, und sonst war die Action wie gewohnt wieder super. Thanos war ganz nett als Bösewicht, wenn auch bei weitem nicht mein Favorit, und es ist tatsächlich wieder jemand aufgetaucht von dem ich dachte dass wir den nie wieder sehen
    Spoiler:
    Hallo Red Skull, achja, und Peter Dinklage ist in dem Film, das ist so oder so ein Pluspunkt


    ich würde sagen von allen Avengers Filmen klar der schwächste, aber nach wie vor sehr unterhaltsam.

    7/10.

  9. #3569
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Hephalum
    Mitglied seit
    01.03.2005
    Beiträge
    2.254
    Herr-Semmelknödel, zur Sache mit Dr. Strange möchte ich folgende Interpretation vorschlagen:
    Spoiler:
    Er sagte zu Tony, es sei die einzige Möglichkeit. Zuvor hat er alle Optionen durchgerechnet und kam zu dem Schluß, daß nur eine zum Erfolg führen würde. Entsprechend gibt es da wohl eine Logik, die wir nur einfach noch nicht sehen können.

    Denn das war gerade eine Sache, die mir sehr gefallen hat: Es hat sich mal untypischerweise niemand gescheut, eine schwierige, aber richtige Entscheidung zu treffen. Bei vielen solchen Geschichten sitze zumindest ich da und frage mich, wie die "Helden" so selbstverliebt sein können, und ihr Gewissen vor das Leben Unschuldiger, Fremder oder Freunde, stellen können, aber hier wurde mehr als einmal anders gehandelt.
    Spoiler:
    Damit meine ich vor allem Starlord und Wanda. Umso tragischer, daß dies jeweils nichts gebracht hat.

    Ansonsten bin ich mit Dir einer Meinung, daß der Film von vielen unnachvolziehbar hochgejubelt wird. Ich fand ihn gut, der Winter Soldier bleibt aber im MCU der einzige für mich großartige Ableger.
    Herr-Semmelknoedel hat "Gefällt mir" geklickt.

  10. #3570
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    1.851
    Zitat Zitat von Hephalum Beitrag anzeigen
    Herr-Semmelknödel, zur Sache mit Dr. Strange möchte ich folgende Interpretation vorschlagen:
    Spoiler:
    Er sagte zu Tony, es sei die einzige Möglichkeit. Zuvor hat er alle Optionen durchgerechnet und kam zu dem Schluß, daß nur eine zum Erfolg führen würde. Entsprechend gibt es da wohl eine Logik, die wir nur einfach noch nicht sehen können.
    Tatsächlich habe ich das so noch nicht gesehen, durchaus plausibel

  11. #3571
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    3.386
    Avengers: Infinity War:

    Vorab: Ich bin kein Freund davon, mehrere Superhelden in einem Team zu vereinen und diese dann in unüberschaubarer Anzahl in einem gemeinsamen Film antreten zu lassen.
    Von daher haben mir alle MCU Filme mit dieser Methode nicht so gut gefallen, wie die jeweiligen Startfilme der einzelnen Franchises.

    Deshalb hat mich Avengers 3 auch überhaupt nicht gehyped. Ich bin eigentlich nur rein gegangen, weil ich mal wieder ins Kino wollte.
    Und was soll ich sagen? Für mich ist das einfach nix.

    - Es findet ein Minimum an Charakterweiterentwicklung statt.
    - Es gibt fast keine Story.
    - Ein Ende dass mich einfach nur mit den Schultern zucken lässt und mir keine Vorfreude auf einen vierten Teil macht.
    - Kloppereiaction wie sie belangloser nicht sein könnte. Da bieten aktuelle Marvel-Serien wie Daredevil oder Punisher viel geilere Action!

    Wirklich gut gefallen hat mir der Humor. Ironman und Dr. Strange, Spidey, die Guardians im Zusammenspiel mit Thor... nur in dieser Hinsicht geht für mich die Rechnung auf.

    Insgesamt genau das, was ich erwartet habe. Absolut seichte Action-Kost ohne Höhen und Tiefen. 05/10
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  12. #3572
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von blackxdragon
    Mitglied seit
    11.09.2008
    Ort
    Gotham City
    Beiträge
    869
    Ich habe 4 Jahre gezittert
    Bei diesem Film hätte soviel schief gehen können. Sieht man ja auch an Homecoming und Ragnarok.
    10 von 10 sind für mich mehr als gerechtfertigt.
    Ich finde schade das ihr nicht soviel Spass und Freude bei dem Film empfunden hattet wie ich.

    Edit: Auch nach dem 2. mal schauen bleibt meine Meinung unverändert. Schön
    Geändert von blackxdragon (04.05.2018 um 22:03 Uhr)

  13. #3573
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von blackxdragon
    Mitglied seit
    11.09.2008
    Ort
    Gotham City
    Beiträge
    869
    A Ghost Story

    Mit meinen 30 Jahren habe ich auch schon den ein oder anderen Film gesehen. Aber so einen noch nie.
    Ich selbst würde ihn als Perle bezeichnen.
    Zumal ich davon ausgehe das von 50 Leuten den 48 Scheisse finden werden.
    Es ist sehr schwer den Film zu beschreiben.
    Aber Robert Hoffmann hat auf youtube.de eine super Kritik dazu abgegeben.
    Ich habe mich nach dem Ende gefühlt wie nach dem durchspielen von Bioshock: Infinte.
    Ich brauchte sofort jemanden mit dem ich über das gesehene reden konnte. Leider gabs da niemanden.
    Zwei Freunde von mir haben sich den Film auch angesehen. Auf meine Empfehlung.
    Und bei uns allen ward dieselbe reaktion.
    Wir haben geweint wie kleine Mädchen.
    Nicht während des Films oder direkt am Ende. Nein. Ein paar Minuten später.
    Laut deren Aussage.
    Der Film beschäftigt einen sehr. Ich hätte auch nie gedacht das mir sowas mal gefällt. Diese Minutenlange Einstellungen in denen quasi gar nichts passiert. Generell passiert im Film sehr wenig. Das macht ihn auch sehr speziell was ihn spürbar von der Masse abhebt.
    Und der Soundtrack ist auch der reinste Wahnisnn.
    Ich würde mich freuen wenn jemand von euch den Film sieht und seine Erfahrung mit uns teilt.
    Würde sie schlecht ausfallen könnte ich es verstehen.
    Allerdings gibt es für den Film Regeln.
    1. Schaut ihn alleine an. Kein Partner oder dergleichen.
    2. Lasst euch nicht ablenken. Kein Handy nix in der Nähe. 90min. Stillsitzen und hinschauen.
    Müsste machbar sein.
    3. Wirklich, nur alleine schauen. Wegen der Wirkung.
    4. Alleine!!!
    5. Ganz alleine schauen. Nehmt euch die Zeit.
    Zeit ist wichtig.

    Viel spass.
    Eine Wertung schenke ich mir. Ich denke beim Lesen merkt man was ich ihn geben würde.

  14. #3574
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.697
    Ach Semmel....
    Das "ge10/10ne" soll halt einfach zum Ausdruck bringen, dass ich den Film affengeil fand. Finde es auch schade, wenn Leute nichts damit anfangen können oder enttäuscht oder ernüchterd sind. Aber so ist es nunmal, Geschmäcker und Erwartungen sind verschieden.

    Zurück in die Zukunft ist einer meiner All Time Favourites, da kommt Avengers Infinity War nicht dran, aber meiner Meinung nach ist es mit Deadpool die bis jetzt beste Comic Verfilmung. Muss dazu sagen, dass ich einige noch nicht gesehen habe.

    Hab einige der MCU Reihe nachgeholt... Meine Wertung würde wie folgt aussehen.

    Iron Man: 6/10
    Hulk: 6/10
    Iron Man 2: 8/10

  15. #3575
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.697
    @blackxdragon:
    Vielleicht schaff ich es noch ins Kino, könnte aber knapp werden, da nächste Woche Deadpool 2 und darauf die Woche Solo - A Star Wars Story kommt und ich Schichtdienst hab. Eigentlich wollte ich auch noch in No Way Out - Gegen die Flammen, da ich Josh Brolin einfach super finde. Könnte knapp werden, aber irgendwann werde ich ihn mit sicher ansehen. Dann schreib ich was dazu.

  16. #3576
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von blackxdragon
    Mitglied seit
    11.09.2008
    Ort
    Gotham City
    Beiträge
    869
    Zitat Zitat von Ganonstadt Beitrag anzeigen
    @blackxdragon:
    Vielleicht schaff ich es noch ins Kino, könnte aber knapp werden, da nächste Woche Deadpool 2 und darauf die Woche Solo - A Star Wars Story kommt und ich Schichtdienst hab. Eigentlich wollte ich auch noch in No Way Out - Gegen die Flammen, da ich Josh Brolin einfach super finde. Könnte knapp werden, aber irgendwann werde ich ihn mit sicher ansehen. Dann schreib ich was dazu.
    Der lief im Dezember 2017 im Kino. Also wenn du keine Zeitmaschine hast wird's nicht klappen

  17. #3577
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.697
    Oh shit, dachte Du meinst A Quiet Place... Weil der auch etwas umstritten ist. Na gut, dann werde ich ihn wohl irgendwann zu Hause nachholen. Umso besser

  18. #3578
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von blackxdragon
    Mitglied seit
    11.09.2008
    Ort
    Gotham City
    Beiträge
    869
    Zitat Zitat von Ganonstadt Beitrag anzeigen
    Oh shit, dachte Du meinst A Quiet Place... Weil der auch etwas umstritten ist. Na gut, dann werde ich ihn wohl irgendwann zu Hause nachholen. Umso besser
    A Ghost Story.
    Gib dir mal den Trailer von A42 auf YouTube
    Ganonstadt hat "Gefällt mir" geklickt.

  19. #3579
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.683
    Blog-Einträge
    5

    SOLO
    A Star Wars Story



    Wie kam der alte Haudegen Han Solo zu seinem Namen und Ruf? Wie lernte er Lando Calrissian kennen und luchste im den Falken ab? Wie wurde er und Chewbacca die besten Freunde? Wie schaffte Han den Corsal-Flug in 12 Parcecc? All diese Fragen und mehr werden in diesem Abenteuer beantwortet. Sowohl Ehrenreich als auch Glover spielen die bekannten Schurken Han und Lando hervorragend. Auch Chewie war großartig und dann wären da noch einige neue Figuren, besonders hervorzheben da Revolverheld Tobias Beckett, Han's alte Partnerin Qi'ra und Unterweltboss Dryden Vos die mir gut gefallen haben. Auch coole kleine Nebenfiguren gab es wie Landos Droidin L3-3T, der Piloten-"Affe" dessen Name mir entfallen ist oder Bandenführerin Enfys Nest, über die man am Ende mehr erfährt. Und dann gibt es noch ein Widersehen mit einer beliebten Prequel-Figur, welche das ist wäre aber ein massiver Spoiler und wer nur die Filme kennt wird über den Umstand dieses Auftritts sicher verwundert dreinblicken. Auch die Schauplätze, allen voran Mimban, Kessel (samt der Corsal-Route dorthin) und Corellia haben mir gut gefallen, auch die neuen und alten neuen Schiffe waren toll, vorallen natürlich der Millenium Falke. Aber auch die diversen Speeder auf Corellia und der Welt auf dem der Zug-Heist (Enfys Swoop-Gang) stattfand waren schön oder eben der Zug selbst und Vos Basis-Shuttle. Ein toller Film und ich hatte ein sehr gutes Gefühl dabei ihn zu sehen.

    9,5 von 10

    Ganonstadt hat "Gefällt mir" geklickt.


  20. #3580
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    3.386
    Ich geh wohl nächste Woche rein. Bin schon gespannt drauf, bisher hört man ja nur Gutes.
    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

Ähnliche Themen

  1. WSV!!! [PS3, Wii, GC, BluRay, DVD]
    Von Brennerchen im Forum Trödelmarkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.2012, 02:15
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 22:29
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 22:30
  4. V/T PS2,PS3,HDDVDs,Bluray,DVD und anderes
    Von beatmaker im Forum Trödelmarkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 10:39
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 04:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •