42Gefällt mir
  1. #3541
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.697
    Der Hauptmann:
    Gute schauspielerische Leistungen, tolle Szenen, spannend erzählt.
    Zwischendurch ein paar für meinen Geschmack unnötige kleinere Szenen.
    Aber alles in allem ein (vor allem für eine deutsche Produktion) ein sehr rundes Paket.
    8/10.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #3542
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.697
    "Man ich will mal wieder einen richtig guten Film gucken. Sowas wie Forret Gump, Die Verurteilten... so richtige Filme... nicht irgend einen generischen Action-Kram."
    Da muss ich Mysterio_Madness_Man recht geben.
    Klar gibt es geile Filme wie oben zum Beispiel genannt Dunkirk, Get Out o.ä.
    Aber so richtig übertrieben geile Filme sind wirklich sehr rar geworden.
    Habe heute ein bisschen Gladiator im Tv gesehen. Obwohl ich kein großer Russel Crowe-Fan bin, muss ich sagen - alter Schwede... DAS IST KINO!

  3. #3543
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.697
    Ps: Vorausgesetzt man findet Dunkirk wirklich geil...

  4. #3544
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    1.856
    Inception - A place right in Limbo

    Direct to DVD Sequel zu Nolans Klassiker, welche nur die wenigsten kennen. Auch wenn der Film jetzt nicht so genial ist wie der erste (ich mein: was erwartet man auch?) so hat er an gewissen punkten dann doch überrascht, zwar hat man hier viele No name Darsteller mit schnöden Persönlichkeiten, aber Schauspielerisch geben die dann doch einen soliden Job ab und haben interessante Backstories. Die Story hingegen ist leider eher konfus geraten, da haben die Autoren wohl sich zu sehr an den Erstling versucht, aber hatte der noch wenn man alles entwirrt ne intressante Story zu bieten, so hat man hier leider nur ein komisches Misch masch, das etwas artsy fartsy geraten ist. Dafür überzeugt hier und da wie der Film visuell dargestellt wurde, die Neuauflage der Brücken-Spiegel-szene aus Teil eins war zwar unnötig, aber die Szene mit der Dampfwalze, holy shit, das war tatsächlich in gewisser maßen Genial! Außerdem mochte ich das Michael Kane cameo am ende, und der twist dabei war nicht schlecht, wenn auch ein wenig überzogen. Also ja: kann man gucken, ist tatsächlich nicht so schlecht wie ich dachte, auch wenn es (selbstverständlich) nicht an den ersten Teil ran kommt. schaut am besten hier den Trailer.

    5/10

    Spoiler:
    sorry wegen den Link, aber wer mir das jetzt glaubt hat einfach nicht einmal nen gewöhnlichen Rickroll nicht verdient Jaja, direct to DVD Sequel von Inception, und ich bin der Osterhase!

    Schönen ersten April noch
    Geändert von Herr-Semmelknoedel (01.04.2018 um 11:17 Uhr)

  5. #3545
    Community Officer
    Avatar von meisternintendo
    Mitglied seit
    02.05.2007
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    22.284
    Zitat Zitat von Ganonstadt Beitrag anzeigen
    "Man ich will mal wieder einen richtig guten Film gucken. Sowas wie Forret Gump, Die Verurteilten... so richtige Filme... nicht irgend einen generischen Action-Kram."
    Da muss ich Mysterio_Madness_Man recht geben.
    Klar gibt es geile Filme wie oben zum Beispiel genannt Dunkirk, Get Out o.ä.
    Aber so richtig übertrieben geile Filme sind wirklich sehr rar geworden.
    Habe heute ein bisschen Gladiator im Tv gesehen. Obwohl ich kein großer Russel Crowe-Fan bin, muss ich sagen - alter Schwede... DAS IST KINO!
    Meiner Meinung nach sind in den 90ern einfach die besten Filme gedreht worden.
    Ganonstadt hat "Gefällt mir" geklickt.
    22-facher NOCA und 5-facher POCA Gewinner
    lastfm: meister-

    "Ein verschobenes Spiel ist vielleicht gut, ein schlechtes Spiel ist für immer schlecht." Shigeru Miyamoto


  6. #3546
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.697
    Ich bin ein Fan der 80er und 90er, wobei die 90er die Nase dort auch vorn haben.
    Was da geboten wurde, hat das Kino meiner Meinung nach revolutioniert.
    Freue mich daher auch riesig auf den Film "Ready Player One", glaube nicht, dass es ein grandioser Film wird, aber die Anspielungen genau auf diese Epoche werden genial!!!

    @Semmel:
    Die Wertung deines Reviews hat mich nur stutzig gemacht, aber ansonsten hätte ich Hollywood alles zugetraut

  7. #3547
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.697
    "Ready Player One"

    - Kranke, gut erzählte Story,
    - einige Wendepunkte,
    - sehr gute Schauspieler,
    - top Effekte,
    - Soundtrack vom allerfeinsten.

    Die Story finde ich ist wirklich der Hammer. Für Leute, die das Videospiel "Adventure" mal
    gezockt haben (ich gehöre leider nicht dazu) und die Anspielungen auf jegliche Spiele und
    Filme alle kennen/ erkennen, könnte das der Überfilm sein.
    Fand den Film zu keiner Zeit langweilig.
    Ich glaube, hätte ich "Adventure" damals gespielt, hätte ich Tränen in den Augen gehabt.
    Das Filmposter ist übrigens auch sehr geil designt.

    ACHTUNG HIER FOLGT EIN KLITZEKLEINER SPOILER! BITTE UNTEN WEITERLESEN!

    Das Ende hab ich glaube ich nicht verstanden oder es war ein offenes. Als der alte Halyday (oder wie er hieß)
    als altes und junge Ich da in seinem Zimmer stand und dieses verlässt, sagt er (sinngemäß) "weder, noch" oder
    "finde es heraus" oder so ähnlich.
    Schade, dass im Abspann kein Easteregg versteckt war

    SPOILER ENDE!!!


    Der Film ist für Leute unseren Alters gemacht, ich könnte mir vorstellen, dass ältere Menschen das
    Problem haben könnten, die ganze Story überhaupt nicht zu verstehen. Eine Offenbarung für Menschen aus den 80ern/ 90ern.
    Ich wurde super unterhalten.

    Schade, dass ich in der ersten Hälfte des Filmes sehr müde war. 3 D braucht übrigens immer noch kein Mensch.

    Fazit: 10/10! Auf so einen Film habe ich mal wieder gewartet!

  8. #3548
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Walti
    Mitglied seit
    12.11.2002
    Ort
    Awesometown
    Beiträge
    5.363
    Hatchet 4

    Der vierte Teil der Hatchet-Reihe spielt 10 Jahre nach Teil 3 und bricht somit das Schema der Vorgänger, welche immer direkt an den Ereignissen des jeweils vorangegangen Film anknüpften. Zudem taucht die Hauptfigur der ersten 3 Teile Marybeth nicht in dem Film auf, sondern es geht jetzt um Andrew dem einzigen Überlebenden von den Ereignissen aus Teil 3. Er hat seine Erlebnisse zu Gewinn gemacht und ist nun in Talk Shows unterwegs und hat ein Buch veröffentlicht. Ihm wird für einen guten Preis angeboten ein Interview zu geben an dem Ort wo damals die Morde stattgefunden haben, also steigt er und das Interview-Team in einen Privatjet und sie fliegen dorthin bzw. versuchen es, doch das Flugzeug stürzt ab und nun stecken sie im Sumpf fest wo damals alles passiert ist (also sind sie theoretisch am Ziel angelangt). Zeitgleich befindet sich auch ein Filmteam im Sumpf, die einen Splatterfilm über die Geschehnisse drehen wollen, diese kriegen den Absturz mit und wollen zur Hilfe eilen. Doch nun taucht Victor Crowley auf und macht da weiter wo er vor zehn Jahren aufgehört hat und bringt einen nach den anderen sehr kreativ um.

    Mir hat Hatchet 4 an sich gut gefallen, nur besonders so die erste Hälfte des Films war für mich viel zu albern. Natürlich sind auch die Vorgänger relativ lustig aber sie übertreiben es nicht, was hier allerdings der Fall ist. Aber sobald Crowley ins Geschehen eingreift hatte ich meinen Spaß. Obwohl der Film eine FSK-Freigabe erhalten hatte, muss er in Sachen Splatter sich nicht hinter seinen Vorgängern verstecken. Allerdings muss ich auch sagen, dass die Gewalt Szenen im Film so übertrieben sind, dass ich die ohnehin eher als Slapstick bezeichnen würde als das sie wirklich brutal sind. Daher ist eine FSK-Freigabe durchaus gerechtfertigt. Wobei ich das so auch zu den Vorgängern sagen könnte und da hat es ja nicht geklappt (bis auf Teil 1)
    Alles in allem kann ich sagen, dass der Film zwar keinen seiner Vorgänger das Wasser reichen kann, aber trotzdem gut unterhalten kann.

    07/10


  9. #3549
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    2.985
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Ganonstadt Beitrag anzeigen
    "Ready Player One"
    [...]

    Eine Offenbarung für Menschen aus den 80ern/ 90ern.

    Mehr hab ich dazu nicht zu sagen.
    Herr-Semmelknoedel hat "Gefällt mir" geklickt.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  10. #3550
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.697
    Zitat Zitat von Revolvermeister Beitrag anzeigen

    Mehr hab ich dazu nicht zu sagen.
    Verstehe ich das richtig, dass Du den Film langweilig findest U d der Meinung bist, dass es eine simple Aneinanderreihung von Auftritten ehemaliger Film- und Computerhelden ist, ohne ansonsten groß zu unterhalten? So würde ich nämlich jetzt dieses herausragende Musikstück interpretieren.

  11. #3551
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    2.985
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Ganonstadt Beitrag anzeigen
    Verstehe ich das richtig, dass Du den Film langweilig findest U d der Meinung bist, dass es eine simple Aneinanderreihung von Auftritten ehemaliger Film- und Computerhelden ist, ohne ansonsten groß zu unterhalten? So würde ich nämlich jetzt dieses herausragende Musikstück interpretieren.
    Jo.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  12. #3552
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.697
    Was hat Dir denn an der Handlung nicht gefallen? Ich meine - die Handlung findet ja zu jedem Zeitpunkt statt und wird fortlaufend erzählt, auch wenn King Kong und der T-Rex aus Jurassic Park sich während eines Rennens bekriegen.

  13. #3553
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    1.856
    Ohne den Film jetzt gesehen- oder großes Interesse daran zu haben, aber "Mittelmäßiges Crossoverkaracho mit langweiliger Story" scheint so allgemein über den Film ausgesagt zu werden, und ehrlich gesagt habe ich das auch irgendwo erwartet. Nicht das so ein Großes Crossoverfeuerwerk immer zum Scheitern verurteilt werden müsse (siehe Roger Rabbit, Wrack it Ralph und Lego Movie), aber wenn ich mir mal jetzt Spielbergs Filme in den letzten 20 Jahren so ansehe, naja, der Mann hat es leider nicht mehr drauf. Schön für die welche aber dennoch Freude an dem Ding haben, 10/10 klingt für mich jetzt aber etwas hochgegriffen, und wenn nicht könnt ihr ja nen ausführlichen Aufsatz darüber schreiben, warum der Film besser als Citizen Kane ist

  14. #3554
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    2.985
    Blog-Einträge
    1
    Excusez moi, ich wollte nicht den Eindruck erwecken, bei diesem Film Kohle für'n Kinobesuch rausgeschmissen zu haben. Ich hab den Trailer gesehen - den ich furchtbar fand. Ich hab auch aus Neugier einige Kritiken gelesen, die zum Großteil meine Befürchtungen bestätigt haben. Natürlich können Meinungen unterschiedlich ausfallen, denn Geschmäcker sind ja verschieden, und bla bla bla.
    Aber offenbar besteht der Film ja bloß aus Anspielung der Anspielung wegen. Und ich frag mich wozu? Tolle opulente Bilder von irgendwelchen Popkulturfiguren. Ein beinhartes, abgefahrenes Rennen, in dem sehr prominent der ZidZ-DeLorean platziert ist. Mich reißt das nicht mit. Ich merk da bloß, wie man kühl versucht meinen inneren Nerd anzusprechen, und das auf plumpeste Weise.
    Zitat Zitat von Ganonstadt Beitrag anzeigen
    Was hat Dir denn an der Handlung nicht gefallen? Ich meine - die Handlung findet ja zu jedem Zeitpunkt statt und wird fortlaufend erzählt, auch wenn King Kong und der T-Rex aus Jurassic Park sich während eines Rennens bekriegen.
    Schon allein dieser eine Satz weckt in mir ein unheimliches Augenrollen. King Kong und T-Rex aus Jurassic Park bekriegen sich während eines Rennens ... das wirkt in meinen Augen absolut nichtssagend, anbiedernd, kalkuliert. Das klingt weniger nach der Finesse eines Spielberg und mehr nach dem explodierenden Holzhammer eines Michael Bay.
    Schon mal dieses opulent anzusehende Machwerk von Zack Snyder gesehen, Sucker Punch? Da gibt es goile 4-Meter-Samurais mit Miniguns, Sci-Fi-Spacetrains, und weiß Gott was noch alles. Aber wieso? Eigentlich waren doch die Mädels da in einem Irrenhaus eingesperrt, den sie sich als Puff vorgestellt haben, oder irgendwie so was. Und bei Ready Player One denk ich mir im Prinzip dasselbe.
    Wenn der Streifen irgendwann mal im Fernsehen läuft, auf Sky oder so, dann werd ich dir gern ein ausgereiftes Fazit geben (eventuell überrascht er mich sogar), bis dahin muss ich sagen: Nein. Einfach nur nein.

    Und richtigen Nerds würd ich immer noch am ehesten Community empfehlen.
    Spoiler:


    Zitat Zitat von Herr-Semmelknoedel Beitrag anzeigen
    aber wenn ich mir mal jetzt Spielbergs Filme in den letzten 20 Jahren so ansehe, naja, der Mann hat es leider nicht mehr drauf.
    Also da möchte ich Spielberg zumindest etwas in Schutz nehmen und erwähnen, dass ich Bridge of Spies ziemlich gut fand.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  15. #3555
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Beiträge
    47.702
    Blog-Einträge
    5
    Seh ich das richtig dass der Film quasi zu 90% nur aus Anspielungen auf ältere Spielberg-Filme (Zurück in die Zukunft, Jurassic Park, Indiana Jones, E.T. ....) besteht? Das kam mir im Trailer ja schon so vor


  16. #3556
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.697
    Einen Film aufgrund eines Trailers zu beurteilen.... Lassen wir das....
    Es sind zahlreiche Anspielungen vorhanden, was nicht bedeutet, dass der Film keine eigenständige Handlung besitzt.
    Eine 10/10 deshalb, weil er mich überrascht hat und zwar nicht im Bezug auf die Anspielungen, von denen ich ausging, dass ich sie gut finden werde, sondern weil der Film einfach sehr viel mehr zu bieten hat als das.
    Die ganzen Anspielungen auf diverse Games und Filme sind nettes Beiwerk für die Haupthandlung, bei der es so gesehen auch (mehr oder weniger) um ein Videospiel geht.

  17. #3557
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.697
    Und selbstverständlich erhält der Film von mir Bonuspunkte für diverse Anspielungen, weil ich die alten Filme/ Spiele liebe. Was nicht gleichbedeutend damit ist, dass ich alles Alte neuaufgelegt gut finde.

  18. #3558
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.079
    Als ich das Buch gelesen habe konnte ich mir gar nicht vorstellen wie das verfilmt werden kann ohne zu einer wirren Farce zu werden. Denn das Buch ist zwar kein Meisterwerk, aber inhaltlich doch endlich mal was
    anderes. Es macht eben Sinn warum es da Anspielungen gibt in der Story. Da ich den Trailer auch nicht gut fand habe ich mich entschieden ihn nicht im Kino zu sehen, allerdings bekomme ich wegen eurer Diskussion jetzt doch Lust darauf.

  19. #3559
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.079
    Star Wars: The Last Jedi

    Boah, ich weiß nicht. Jetzt direkt nach dem Film würde ich ihn schon über The Force Awakens ansiedeln, aber so richtig zufrieden bin ich nicht. Außerdem ist es unfair TFA gegenüber, weil

    Spoiler:
    MOTHERFUCKING YODA!!! Meine Fresse, was ich gestrahlt habe meinen Lieblingscharakter zu sehen. XD Sie haben ihn gut hinbekommen, genauso verschroben wie in den alten Filmen.

    Womit ich nicht zufrieden bin ist der Tod von Luke und Snoke. Zu beiden Toden bin ich schon gespoilert gewesen, wobei mir auf der Arbeit einer sagte ich solle nicht alles glauben wegen Luke. Nun, keine Ahnung was er mir damit sagen wollte, aber Luke ist nunmal tod. Im Gegensatz zu vielem was ich vorher gehört habe bin ich mit der Richtung von Luke Skywalker zufrieden. Ich finde seinen Werdegang nachvollziehbar, wenn es auch nicht das Happy End und glückliche Leben ist was man diesem Helden gewünscht hat. Was das nun mit Snoke auf sich hatte...keine Ahnung. Er ist genauso mysteriös wie zuvor und genauso blass geblieben. Nichts was ich im nächsten Film vermissen werde. Da wurde viel Potential liegen gelassen.

    Was Rey angeht bin ich froh, dass sie einfach beschissene Säufer als Eltern hatte und nicht zur Skywalker/Solo-Linie angehört oder sonst einem bekannten Jedi. Umso mehr stört mich jetzt ihr God Mode Auftritt in TFA...


    Was mir auffällt wo ich das hier schreibe ist, dass von den neuen Charakteren keiner so im Gedächtnis hängen bleibt wie in den ersten 6 Filmen. Selbst die verhasste Trilogie hatte Mace Windou, Obi-Wan, Qui-Gon, Darth Maul....egal wie scheiße die Leute diese Filme finden, an den Charakteren lag es nicht. Einzig Anakin fällt etwas ab aufgrund des Schauspielers, nicht jedoch sein Werdegang der Filme. Mir sind Poe, Finn, Rey und der Rest sowas von egal. Von daher frage ich mich gerade, ob es nicht besser gewesen wäre diese Filme nicht zu drehen.

    Überhaupt wirkt der ganze Konflikt der neuen Trilogie so...nebensächlich. Geht mal wieder um Herrschaft, Niedergang des Widerstands, bla bla bla...Hatten wir alles schon, mit besseren Charakteren. Man merkt sicher, dass ich kein Fanboy bin, das Franchise mochte ich aber immer. Wenn ich jetzt die Wahl hätte würde ich eher Episode I anschauen als noch mal einen Star Wars der neuen Generation - Rogue One inklusive. Denke das sagt schon viel aus.


    Wo ich The Last Jedi einordnen würde kann ich erst sagen, wenn ich ihn nochmal gesehen habe. Während des Films hatte ich viele Kleinigkeiten, die mich gestört haben. Von fast peinlichen Humoreinlagen bis richtig dummen Details. Ich habe nach so vielen Jahren einfach eine höhere Erwartung an Filme als sinnlose Szenen, ignorieren physikalischer Gesetze usw. in Blockbustern. Was mich auch richtig angeranzt hat war die erste Szene. Das war Humor aus dem Marvel Universum, was ich in einem Star Wars nicht haben möchte. Ich wollte am liebsten unter meiner Decke verschwinden so scheiße fand ich das.
    Geändert von Sc4rFace (13.04.2018 um 17:37 Uhr)

  20. #3560
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ganonstadt
    Mitglied seit
    27.08.2007
    Beiträge
    1.697
    Dem kann ich in vielen Bereichen zustimmen. Aber die Charaktere finde ich nun nicht so schlimm bzw. gut und sehr gut. Rey, Kylo und Luke super. Finn und Poe in Ordnung. Lea und die Asiatin..... Au weia.....
    Zu Snoke: gefühlt niemand außer mir denkt, dass man Snoke noch in Spinoffs Wiedersehen wird. Und klar erfährt man wenig über ihn.
    Über den Imperator und Boba Fett wusste man auch nix. Und die sind quasi Legenden geworden. Ok ok, cooler waren sie schon

    Den Humor fand ich an manchen Stellen in Ordnung, an anderen aber wirklich zum Fremdschämen. Ryan Johnson hat es verkackt, sonst niemand. Und dabei finde ich den Film nach wie vor sehr gut.
    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       


Ähnliche Themen

  1. WSV!!! [PS3, Wii, GC, BluRay, DVD]
    Von Brennerchen im Forum Trödelmarkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.2012, 02:15
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 22:29
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 22:30
  4. V/T PS2,PS3,HDDVDs,Bluray,DVD und anderes
    Von beatmaker im Forum Trödelmarkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 10:39
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 04:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •